Im gewerblichen Bereich, vornehmlich im Gesundheitswesen und der Lebensmittelherstellung, ist das Tragen von Einmalhandschuhen Pflicht. Einmalhandschuhe werden nach dem einmaligen Tragen entsorgt (wie der Name schon sagt).

Das Material von Einmalhandschuhen ist entscheidend f├╝r die Elastizit├Ąt, die Passform und das Tastempfinden. Je nach Einsatzgebiet des Einmalhandschuhs bieten sich unterschiedliche Materialien an. Vinyl-Handschuhe eignen sich f├╝r leichte Hygieneanwendungen, da sie nicht besonders rei├čfest sind. Latex Handschuhe besitzen eine hervorragende Elastizit├Ąt und bieten hohen Tragekomfort. Sie empfehlen sich allerdings nicht f├╝r Personen mit einer Latexallergie.

Nitril-Handschuhe sch├╝tzen gut, sind allergenfrei und somit f├╝r Allergiker besonders sicher, sind sehr robust und bieten zus├Ątzlich hohen Tragekomfort. Nitril-Handschuhe sind daher als Latexersatz besser geeignet als Vinyl-Handschuhe.

Einmalhandschuhe sind gepudert oder ungepudert, steril oder unsteril.

Im medizinischen Bereich empfiehlt es sich ungepuderte Einmalhandschuhe zu benutzen. Durch das Puder k├Ânnen n├Ąmlich offene Wunden gereizt werden. Bei einigen Personen werden sogar allergische Reaktionen der Haut oder der Atemwege ausgel├Âst.

F├╝r alle Bereich gilt: Vermeiden Sie eine l├Ąngeres Tragen von Einmalhandschuhen und Schutzhandschuhen, da es zu einem W├Ąrme- und Feuchtigkeitsstau kommen kann.

 

Aktuelle Sonderangebote und Neuheiten